Workshop

Rubins Colors – oder die etwas andere Geschichtsstunde

Am 27. Juni besuchten die beiden 9. Klassen der Sophienschule eine Ausstellung auf dem Colditzer Schloss. Der Künstler Hans Molzberger war eigens dafür aus Housten/ USA angereist um die Hintergründe von „Rubins Colors“ (Rubins Farben) näher zu erläutern. Gewidmet ist die Ausstellung nämlich den 1,5 Millionen ermordeten jüdischen Kindern während des 2. Weltkrieges. Die Geschichte der Ausstellung dreht sich um einen damals 15 jährigen jüdischen Jungen namens Rubin Samilson der mit seinem Bruden den Holocaust leidvoll durch- und überlebt hat. Leider verstarb Samilson, der auch für kurze Zeit in den HASAG Werk Colditz stationiert war,  im Januar diesen Jahres (CT berichtete). Dennoch sind seine mahnenden Videobotschaften erhalten und durch Molzberger künstlerisch umgesetzt wurden. Nach dem Ausstellungsbesuch schloss sich ein Workshop in den Kellerräumen des Schlosses an. Hierbei gestalteten die Schülerinnen und Schüler Glasschmetterlinge nach den Vorlagen von Rubin Samilson und halfen damit den Künstler die insgesamt 1,5 Mio Schmetterlinge als Symbol der Freiheit herzustellen. Das Projekt wird gefördert durch das Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen – für Demokratie und Toleranz“  Die Ausstellung ist noch bis Anfang August währen der Öffnungszeiten des Schlosses zu sehen.

R. Kriz – Projektkoordinator BSW Muldental e.V.

Impressionen zum 1. Workshop

Workshop: 27. Juli 2013 auf Schloss Colditz